[Logo der aktuellen Aktion] AktuellTermineWer wir sindWas wir tunSEGSie wollen helfen?KontaktSanitätsdienstLinksIntern - HiOrg Serv.
 



> Willkommen bei der Bereitschaft  > Aktuell  




Rudolf "Rudi" Baumann: Ein Helfer mit Herz

Erding – Der BRK-Kreisverband Erding trauert um sein verdientes Mitglied Rudolf Baumann. Auch bei der Feuerwehr hat er sich viele Jahre engagiert. Er ist in der Nacht auf Freitag im Alter von 77 Jahren verstorben.

Rudolf Baumann war von 1955 an aktives Wasserwachtmitglied. Er engagierte sich als einer der ersten Gerätewarte und baute mit Kollegen die Wasserrettungsdienstschnelleinsatzgruppe auf. Sein Engagement galt auch den Bereitschaften. Dort brachte er sich im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz ein. Durch sein technisches Geschick half Baumann ab den sechziger Jahren der Sanitätskolonne beim Aufbau der Katastrophenschutzzüge. Durch seine Mithilfe entstand auch der erste Beleuchtungsanhänger durch das BRK im Landkreis. Das Gerät war bis 2005 erfolgreich im Einsatz.

Als gelernter Funkelektroniker war Baumann Ansprechpartner für die BRK Bereitschaften und die BRK-Wasserwacht, wenn es sich um den BOS-Funk drehte. Als Techniker mit Leib und Seele waren unzählig kleine Erfindungen keine Seltenheit. So vereinten sich Beruf und Berufung, wenn er die älteren Funkgeräte und Funkmeldeempfänger auf Vordermann brachte oder ein- und umbaute.

Von 1960 bis 1972 war Baumann Abteilungsleiter der Wasserwacht, von 1964 bis 1972 Vorsitzender der Ortsgruppe Erding. Von 1973 bis 1993 engagierte er sich als Vize-Vorsitzender für den Kreisverband und im Haushaltsausschuss.

Rudolf Baumann zeichnete sich durch Verantwortungsbewusstsein, Korrektheit und Hilfsbereitschaft aus. All dies setzte er auch bei der Feuerwehr ein. So war er als Kreisbrandmeister einst zuständig für die Einführung des analogen Funks. Sein Einfühlungsvermögen, sein vorbildliches Auftreten, aber auch die Gabe, zuhören zu können, machten ihn zu einem beliebten und unverzichtbaren Partner. Wegen seines großen Engagements wurde Baumann mit den BRK- und DRK-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.