[Logo der aktuellen Aktion] AktuellTermineWer wir sindWas wir tunSEGSie wollen helfen?KontaktSanitätsdienstLinksIntern - HiOrg Serv.
 



> Willkommen bei der Bereitschaft  > Aktuell  





Vom 11.07. bis zum 13.07.2014 fand in Bad Reichenhall das Landesfachdienstlager der BRK Bereitschaften statt. Aus ganz Bayern kamen Einheiten des Roten Kreuzes zusammen um gemeinsam zu üben, zu lernen und sich auszutauschen.

Am Freitag war der Tag der Anreise mit Zeltaufbau und gemütlichen Abendessen. Hier ergab sich die erste Gelegenheit mit den anderen Ehrenamtlichen ins Gespräch zu kommen. Stellenweise sind die Kollegen über sechs Stunden angefahren, um bei diesem Fachdienstlager teilzunehmen. Die Einsatzkräfte stammten aus den unterschiedlichsten Einheiten, des kompletten Hilfeleistungspotenzials des Bayrischen Roten Kreuzes. So nahmen Sanitätseinheiten, Betreuungseinheiten, Mitarbeiter der Technik und Sicherheit und auch Kollegen der Informations- und Kommunikationseinheiten an dem Fachdienstlager teil.
Am Samstagmorgen ging es nach einem großzügigen Frühstück entweder in verschiedene Lehrgänge zu den unterschiedlichsten Themen oder zu einer großen Crisma-Übung.
Während der Lehrgänge stellte die Bundeswehr ihr Sanitätsregiment vor, außerdem gab es Vorträge zum Einsatz von Robotern bei Sanitätsdiensten. Für den Betreuungsdienst wurde ein Vortrag zu der Entschärfung von Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg geboten, sowie die Betreuungskonzepte vorgestellt. Die Funkeinheiten boten Vorträge zum Digitalfunk an.
Die Crisma-Übung war eine zwei geteilte groß angelegte Übung, die durch internationale Beobachter betreut wurde. Nach der ersten Übung am Vormittag, wurden die erfassten Daten in eine Software eingegeben und ausgewertet. Nach dem Mittagessen wurde die Übung erneut durch die gleichen ehrenamtlichen Helfer durchgeführt und erneut die Daten durch die Software ausgewertet. Die Daten werden nun in den nächsten Wochen intensiv ausgewertet und interpretiert. Diese Übung könnte ein erster Schritt sein um noch bessere Algorithmen für Großschadensfälle zu entwickeln und findet international Beachtung. Es waren Beobachter aus den Niederladen, Schweden, Norwegen und weiteren Europäischen Ländern zugegen. Die Auswertung erfolgt unter anderem durch das Frauenhofer Institut.
Am Samstagabend wurde für die Teilnehmer noch ein abwechslungsreiches Abendprogramm geboten.
Am Sonntagmorgen ging es um 8 Uhr bereits weiter zur Abschlussübung. An diesem Tag wurde ein Waldbrand mit etwas über 50 Verletzten nachgestellt und der komplette Einsatzablauf mit Behandlungsplatz, Betreuungsdienst, Abtransport der Verletzten und die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr geübt.
Das Landesfachdienstlager 2014 war hervorragend organisiert, das Essen war unglaublich und jeder Teilnehmer konnte seine persönlichen Eindrücke und sein erweitertes Wissen zurück in seinen Kreisverband nehmen.
Die Einsatzkräfte welche von der BRK Sanitätsbereitschaft Erding teilgenommen haben, erlebten ein wirklich tolles denkwürdiges Wochenende mit tollen Vorträgen, vielen Möglichkeiten etwas Neues zu lernen und sehr vielen interessanten Gesprächspartnern.


Foto: BRK BGL