[Logo der aktuellen Aktion] AktuellTermineWer wir sindWas wir tunSEGSie wollen helfen?KontaktSanitätsdienstLinksIntern - HiOrg Serv.
 



> Willkommen bei der Bereitschaft  > Aktuell  



Am Freitag kurz nach 18:30 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Erding die Einsatzeinheiten des BRK Kreisverbandes Erding zu einer Amok-Lage nach München. Aus den BRK Standorten Erding, Dorfen, Isen und Taufkirchen wurde in kurzer Zeit ein Sanitätszug des BRK Erding am Kreisverband zusammengestellt.  Dieser umfasste eine Führungseinheit (2 Fahrzeuge), 1x SEG Behandlung, 1x SEG Transport, 4 Rettungswagen und der in Erding stationiert Gerätewagen Sanität 50 für Großschadenslagen.

Die BRK Einheiten wurden mit einer Einheit des MHD Erding in einen Sammelraum für Einsatzkräfte an den Stadtrand von München geordert. Dort trafen sich die Fahrzeuge aus Erding mit Einsatzkräften des BRK aus dem Landkreis Freising und formierten sich dort zu einem schlagkräftigen Sanitätskontingent mit Schwerpunkt Behandlung und Transport.

Nach kurzer Lageeinweisung am Sammelraum wurde dem Kontingent ein Bereitstellungsraum in München zugewiesen. Auf der Anfahrt wurde dem Verband Erding / Freising ein Einsatzauftrag in der Nähe des Münchner Stadtzentrums zugewiesen. Am Einsatzort angekommen, hatte sich die Lage insoweit geändert, dass der Auftrag nicht mehr durchgeführt werden musste.  Die Einheiten wurden gegen 22:00 Uhr an den ursprünglichen Bereitstellungsraum in München weiterverlegt.  Hier standen unsere Helfer unsere Einsatzmittel noch bis 00:30 Uhr der Einsatzführung München zur Verfügung ehe diese dann entlassen wurde.

Während ein Teil der ehrenamtlichen BRK Einheiten nach München beordert wurden, wurde jedoch auch der Regelrettungsdienst durch Einsatzkräfte verstärkt. So wurden an der BRK Rettungswache Erding und Dorfen, die dienstfreien Fahrzeuge besetzt und einsatzklar gemeldet. Ferner wurde die BRK Betreuungs- und  Verpflegungseinheit aktiviert und ein weiterer organisationseigener Krankenwagen besetzt und einige Krankentransporte durchgeführt. Ebenso wurde der Einsatzführungsdienst des BRK aktiviert.

Während des laufenden Einsatzes in München wurden zwei SEG’n Behandlung, zwei SEG’n Transport und die UG SanEL aus dem BRK Kreisverband Ebersberg zusammen mit dem MHD Erding zur Gebietsabsicherung zum BRK Kreisverband Erding geschickt. Kurze Zeit später mussten die Kollegen aus Ebersberg zum Münchner Flughafen ausrücken um die dortige Geiselnahme abzusichern.

Gegen 02:00 Uhr waren alle BRK Kräfte wohlbehalten zurück an Ihren Standort.

Insgesamt waren vom BRK Erding zusätzlich zum Regelrettungsdienst, weitere 18 Fahrzeuge mit 74 Einsatzkräften im Einsatz.

Hervorheben möchten wir in jedem Fall die hervorragende Zusammenarbeit mit den Kräften aus Freising, die wir hin und wieder auf größeren Veranstaltungen unterstützen oder wir von ihnen unterstützt werden. Danke!

Eingesetzte Fahrzeuge:

1x Kommandowagen

1x Einsatzleitwagen (ELW 2)

1x Unterstützungsfahrzeug Einsatzführung

4x Rettungswagen

1x SEG Transport (2x NKTW)

1x SEG Behandlung (MTW + Gerätewagen)

1x Gerätewagen Sanitätsdienst (GW-SAN 50)

1x Betreuungskombi

1x LKW Betreuungsdienst

1x Krankentransportwagen der Bereitschaften

3x Krankentransportwagen des Rettungsdienstes

 



Ein kleiner Eindruck von unserem Bereitstellungsplatz, an welchem sich die Einheiten des BRK Kreisverbandes Erding mit den Kräften des BRK Kreisverbandes Freising zusammenschlossen zum Sanitätszug.
Foto (c) BRK Bereitschaft Freising

 

Fotos: